Sub

Die/Der Sub ist der „unterwürfige“ Teil in einer D/S-Beziehung.

Dieser Teil unterwirft sich seinem Gegenstück, dem Dominanten.
Die Praktiken sind dabei unterschiedlich.
Grundsätzlich gilt: Sub ist nicht gleich Maso.
Eine submissive Person kann natürlich auch masochistisch veranlagt sein. Muss aber nicht.
Die sexuelle Befriedigung bezieht ein Sub durch das vorherrschende Machtgefälle. Befehle empfangen, welche diese Person unter Normalbedingungen niemals ausführen würde. Gerne wird auch der Begriff des Dieners oder der Dienerin verwendet. Weitergehende Spezialisierungen sind u. a. auch die Zofe in ihrer Zimmermädchenuniform.
Die Verwendung des Begriffs „Bottom“ hingegen ist im Zusammenhang mit der Submission nicht korrekt und wurde aufgrund der sprachlichen Bedeutung aus dem Englischen übernommen.
Der Bottom kommt ursprünglich aus dem Jargon der Homosexuellen und bezeichnet das Gesäß eines Partners. Eine Vermischung der Bedeutungen ist wohl auf die Verbreitung des SM durch das Internet zu vermuten.

Schreibe einen Kommentar